Strom für Indien

Viele Millionen Menschen haben keinen zuverlässigen Zugang zu elektrischer Energie. Stromausfälle sind noch an der Tagesordnung und behindern die wachsende Wirtschaft. Der Bedarf an Strom ist höher, als die Versorgungsunternehmen ihn decken können. Die Energieinfrastruktur hat noch großen Nachholbedarf. Deshalb treibt die Regierung unter anderem den Neubau effizienter Kraftwerke voran. Dabei sollen vorwiegend heimische Erzeugnisse zum Einsatz kommen.

»Mit unserer Arbeit helfen wir dabei mit, den steigenden Energiebedarf in Indien zu decken. So schaffen wir die Grundlagen für den wirtschaftlichen Erfolg und eine stabilere Zukunft.«
Uday Joshi verantwortet das Produktmanagement für Kraftwerkspumpen und bildet im Rahmen der „KSB SupremeServ Academy“ Nachwuchskräfte für den Servicebereich aus.

Indien

In Indien ist KSB seit 1960 präsent und mit drei eigenen Gesellschaften und sechs Produktionsstätten sowie zahlreichen Servicebetrieben vertreten. Am Standort Shirwal entstand ein neues Werk, das auf die Produktion von Kesselspeisepumpen spezialisiert ist und das zahlreiche Kraftwerksneubauten in Indien sowie in den Nachbarstaaten beliefert. Außerdem gibt es ein dichtes, landesweites Vertriebs- und Servicenetz.

To top