Kupfer aus Chile

Chiles Exportgüter Nr. 1 sind Rohstoffe. Die fortschreitende Digitalisierung und damit verbunde die Nachfrage nach elektronischen Geräten wie Smartphones und Tablets kommen der chilenischen Wirtschaft zugute. Das Land verfügt über große Kupfer-, Molybdän- und Antimonvorkommen. Diese werden in riesigen Bergwerken abgebaut und zutage gefördert.

»Beim Abbau von Kupfererz müssen unsere Slurry-Pumpen große Mengen an Sand und Steinen transportieren. Das führt zu einem enormen Verschleiß. Mit unseren Ersatzteilzentren in Santiago und Antofagasta sorgen wir dafür, dass die Anlagen unserer Kunden nicht stillstehen.«
Jenny Jara, KSB-SupremeServ-Mitarbeiterin in Santiago, betreut die Kupfermine Los Bronces und sorgt dafür, dass die zur Wartung und Instandsetzung benötigten Ersatzteile immer rechtzeitig zur Verfügung stehen.

Südamerika

In Argentinien und Brasilien ist KSB seit mehr als 60 Jahren als inländischer Pumpenhersteller eine feste Größe. Insbesondere in der Industrie und Wasserwirtschaft, aber auch in der Energietechnik, sind unsere Pumpen sowie Armaturen vielfach im Einsatz. In Chile hingegen dominiert der Bergbau, was sich in den Verkaufszahlen für Slurry-Pumpen niederschlägt. Konzerneigene Gesellschaften versorgen außerdem in Kolumbien und Peru die Kunden mit den gewünschten Produkten und Dienstleistungen.

To top